zum Inhalt springen

Studienplan

erstellt auf Grundlage der Studien- und Prüfungsordnung vom 24. Juli 2014

Inhaltsübersicht

§ 1 Aufbau des Grundstudiums

nach oben

(1) Es wird folgender Aufbau im Grundstudium empfohlen:

1. SemesterUmfang der Lehrveranstaltungen in Semesterwochenstunden
Allgemeiner Teil des BGB am Beispiel des Kaufvertrages4
Schuldrecht AT am Beispiel des Kaufvertrages4
Strafrecht I (AT 1 und BT 1)4
Grundrechte4
Grundlagenveranstaltung I/12
Arbeitsgemeinschaft2
Summe

20

 

 

2. SemesterUmfang der Lehrveranstaltungen in Semesterwochenstunden
Vertragliche Schuldverhältnisse4
Gesetzliche Schuldverhältnisse4
Strafrecht II (AT 2 und BT 2)4
Staatsorganisationsrecht mit Verfassungsprozessrecht5
Grundlagenveranstaltung I/22
ggf. Arbeitsgemeinschaft2
Summe21

 

 

3. SemesterUmfang der Lehrveranstaltungen in Semesterwochenstunden
Sachenrecht2
Arbeitsrecht3*
Zivilprozessrecht3*
Strafrecht III (BT 3)4
Staatsrecht III und Europarecht3
Allgemeines Verwaltungsrecht5
ggf. Vorbereitungsseminar2
ggf. Arbeitsgemeinschaft2
Summe20-25

 

 

4. SemesterUmfang der Lehrveranstaltungen in Semesterwochenstunden
Kreditsicherungsrecht2
Handels- und Gesellschaftsrecht3*
Familien- und Erbrecht3*
Internationales Privatrecht2
Strafverfahrensrecht2
Verwaltungsprozessrecht2
Besonderes Verwaltungsrecht

5

ggf. Vorbereitungsseminar2
Summe19-23

(2) 1Die in Absatz 1 mit * gekennzeichneten Vorlesungen können vierstündig gelesen werden. 2In diesem Falle ist nur der Inhalt der ersten drei Viertel der entsprechenden Vorlesung Stoff der Zwischenprüfungsklausuren. 3Die Zwischenprüfungsklausur wird dann bereits nach drei Vierteln der Vorlesungszeit gestellt werden. 4Werden sie dreistündig gelesen, ist der gesamte Inhalt Stoff der Zwischenprüfung.


§ 2 Zwischenprüfungshausarbeit und Vorbereitungsseminar

nach oben

1Die kleine Zwischenprüfungshausarbeit im Bürgerlichen, Straf- oder Öffentlichen Recht soll in der vorlesungsfreien Zeit nach dem 1. Semester angefertigt werden. 2Die große Zwischenprüfungshausarbeit soll in der vorlesungsfreien Zeit nach dem 2. oder 3. Semester angefertigt werden.

(2) 1Das Vorbereitungsseminar kann ab dem dritten Semester absolviert werden. 2Es soll spätestens zu Beginn des Hauptstudiums absolviert werden.


§ 3 Aufbau des Hauptstudiums

nach oben

(1) 1Es wird folgender Studienaufbau im Hauptstudium vorgeschlagen:

5. SemesterUmfang der Lehrveranstaltungen in Semesterwochenstunden
Grundlagenveranstaltung II2

Übungen zur Ergänzung und Vertiefung des Stoffes im Bereich der Pflichtfächer:

Zivilrecht

Strafrecht

Öffentliches Recht

 

 

2-4

2-4

2-4

 

ggf. Vorbereitungsseminar2
Lehrveranstaltungen im gewählten Schwerpunktbereich einschließlich Schwerpunktbereichsseminar6-8
Summe14-24
6. SemesterUmfang der Lehrveranstaltungen in Semesterwochenstunden
Lehrveranstaltungen im gewählten Schwerpunktbereich einschließlich Schwerpunktbereichsseminar10-12
Lehrveranstaltung zum Erwerb von Sprachkompetenzen*2
Lehrveranstaltung zum Erwerb von Schlüsselqualifikationen*2
Summe14-16

 

 

7. SemesterUmfang der Lehrveranstaltungen in Semesterwochenstunden
Großer Examens- und Klausurenkurs zur Ergänzung und Vertiefung des Stoffes im Bereich der Pflichtfächer20-24
8. SemesterUmfang der Lehrveranstaltungen in Semesterwochenstunden
Großer Examens- und Klausurenkurs zur Ergänzung und Vertiefung des Stoffes im Bereich der Pflichtfächer20-24

2Die mit * gekennzeichneten Lehrveranstaltungen können bereits im Grundstudium besucht werden.

(2) 1Die zeitliche Reihenfolge des Besuchs der Lehrveranstaltungen im Hauptstudium ist weitgehend frei. 2Insbesondere können alle Lehrveranstaltungen zur Ergänzung und Vertiefung des Stoffes im Bereich der Pflichtfächer vor Abschluss des Schwerpunktbereichs besucht werden.

(3) 1Das Vorbereitungsseminar kann ab dem dritten Semester absolviert werden. 2Es soll spätestens zu Beginn des Hauptstudiums absolviert werden.


§ 4 Fortgeschrittenenhausarbeit

nach oben

Die Fortgeschrittenenhausarbeit im Bürgerlichen, Straf- oder Öffentlichen Recht soll in der vorlesungsfreien Zeit nach dem 5. Semester angefertigt werden.