Formulare und Hinweise zu Zwischenprüfung und Schwerpunktbereichsprüfung

Hier finden Sie alle zur Anmeldung notwendigen Formulare und weitere Hinweise zu den jeweiligen Prüfungsabschnitten.

Alle Anlagen müssen entweder in beglaubigter Kopie oder in einfacher Kopie unter gleichzeitiger Vorlage des Originals eingereicht werden. Reichen Sie keine Originale ein, denn Sie würden diese nicht zurück erhalten! Welche Anlagen beizubringen sind, entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Formular. Formulare ohne die erforderlichen Anlagen können nicht bearbeitet werden!

Bitte füllen Sie alle Formulare gut leserlich in Blockschrift aus. Danke!

Zwischenprüfung (einschl. Anrechnung bestandener ZP)

  • Antragsformular für die Zulassung zur Zwischenprüfung (Zulassung zum Prüfungsverfahren) und Anerkennung von Studien-/Prüfungsleistungen, zugleich Antragsformular für Anrechnung einer andernorts bestandenen Zwischenprüfung
    Bitte kleben Sie ein Lichtbild an die vorgesehene Stelle und legen Sie ein zweites bei!  Reichen Sie nicht Ihren Belegbogen ein, sondern nur eine der kleinen Studien-/Immatrikulationsbescheinigungen, die Sie mit Belegbogen und Studierendenausweis erhalten!

  • Formular zur Anmeldung zu einzelnen Prüfungen während einer Beurlaubung wegen Erziehung/Pflege (ersetzt nicht die Anmeldung in KLIPS, wenn Sie nicht wegen Erziehung/Pflege beurlaubt sind)

  • Erklärungsformular zur Hausarbeit (muss mit der Arbeit eingereicht werden)

  • Ein Zwischenprüfungszeugnis erhalten Sie, wenn Sie die Zwischenprüfung bestanden haben, ad hoc auf formlosen Antrag während der Öffnungszeiten im Prüfungsamt. 

Hauptstudium und Schwerpunktbereichsprüfung (einschl. Leistungsanrechnung)

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung zur Schwerpunktbereichsprüfung sowie den einen Hinweis zur Reihenfolge von Schwerpunkt- und Pflichtfachprüfung in NRW.

  • Antragsformular für die Zulassung zur Schwerpunktbereichsprüfung und Anerkennung von Studien-/Prüfungsleistungen

  • Antragsformular für die Erteilung eines Schwerpunktbereichszeugnisses

  • Formblatt zur Anmeldung zu Aufsichtsarbeiten nach § 49 Absatz 3 StudPrO (ersetzt nicht die Anmeldung in KLIPS bei Fächern, die nach § 49 Absatz 2 Nummern 1-14 Inhalt des gewählten Schwerunktbereichs sind)

  • Formblatt zur Anmeldung zu Aufsichtsarbeiten während einer Beurlaubung wegen Erziehung/Pflege (ersetzt nicht die Anmeldung in KLIPS, wenn Sie nicht wegen Erziehung/Pflege beurlaubt sind)

  • Erklärungsformular zur Hausarbeit als Zulassungsvoraussetzung zur Schwerpunktbereichsprüfung nach § 38 Absatz 3 Nummer 3  (muss gemäß § 21 mit der Arbeit eingereicht werden)

  • Formular, dient der Anmeldung zur Fortgeschrittenenhausarbeit im Sommer 2016.

    gemäß § 48 Abs. 5 S. 5 HG NRW

    gemäß § 48 Abs. 5 S. 5 HG NRW

Rücktritt von Prüfungen

Allgemein zum Rücktritt von Prüfungen s. auf der Seite "Klausuren und Hausarbeiten, Seminare".
Um Ihnen die Erklärung des Rücktritts und das Einholen eines Attests zu erleichtern, stellen wir Ihnen ein Erklärungsformular mit Hinweisen für Ärztinnen und Ärzte zur Verfügung. Der Rücktritt kann auch ohne dieses Formular erklärt werden, Atteste müssen nicht auf dem Formular ausgestellt werden. Entscheidend ist nicht die Nutzung des Formblatts, sondern dass dem Prüfungsamt unverzüglich schriftlich die erforderlichen Angaben gemacht werden.

Magister iuris/Diplom-Jurist

Alle Informationen zum Titel "Diplom-Jurist (Universität zu Köln)" bzw. dem Mastergrad "Magister iuris (Universität zu Köln)" finden Sie auf den entsprechenden Seiten des zuständigen Dekanats. Dort finden Sie auch die Antragsformulare.

Hinweis für Studienortwechsler

Achtung:

Studienortwechsler müssen jedenfalls eine Bescheinigung ihres alten Prüfungsamtes über alle zuvor erbrachten Leistungen (bestandene und nicht bestandene), ggf. über das Fehlen erbrachter Leistungen beibringen. Wer die Zwischenprüfung bereits bestanden hat, muss eine Bescheinigung (ggf. negativ) über die Zulassung zum Schwerpunktbereich einschließlich aller ggf. erbrachten Leistungen aus Schwerpunktprüfung und Hauptstudium beibringen. Ohne einen solchen Nachweis kann keine Zulassung zu Zwischen- oder Schwerpunktbereichsprüfung erfolgen.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise auf den Formblättern zur Prüfungsanmeldung.

Sie werden darauf hingewiesen, dass die Anrechnung von Leistungen aus anderen Studiengängen dazu führen kann, dass die Justizprüfungsämter für die staatliche Pflichtfachprüfung bei der Berechnung der für die Zulassung zum Freiversuch gemäß § 25 JAG NRW maßgebenden Fachsemesterzahl Semester aus dem Vorstudium anrechnen. An die Fachsemestereinstufung durch die Universität sind die Justizprüfungsämter für die staatliche Pflichtfachprüfung nicht gebunden. Zur verbindlichen Klärung empfiehlt sich eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Justizprüfungsamt.

Bei der Anmeldung zur Pflichtfachprüfung müssen Sie Ihr Zwischenprüfungszeugnis im Original bei dem JPA bei dem OLG einreichen. Sie erhalten es erst nach Ende des Prüfungsverfahrens - also nach mehreren Monaten! - zurück. Lassen Sie sich daher ggf. vorher eine Kopie bei einer Beglaubigungsstelle (z.B. bei der Stadt Köln) beglaubigen. Sie erhalten von uns keine Zweitschrift des Zeugnisses, weil Sie das Original noch beim JPA haben! Beglaubigungen können wir nicht vornehmen.