zum Inhalt springen
Aktuelles

Veranstaltungen

Der Verein zur Förderung des Instituts für Strafrecht und Strafprozessrecht hat sich dieses Mal etwas
Besonderes einfallen lassen:

In der Zeit vom 16.04. - 18.05.2018 wird die Wanderausstellung „Kunst und Strafrecht“ im Foyer vor
der Aula
der Universität zu sehen sein.

Die Ausstellung „Kunst und Strafrecht“ wurde im Jahre 2013 von Herrn Professor Dr. Dr. Uwe Scheffler,
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und seinem Team

konzipiert und wanderte seitdem schon durch viele Stationen in Europa.

Allen Exponaten ist gemeinsam, dass sie in möglichst anschaulich dargestellter Form jeweils einen
„Fall“, der nicht unbedingt Rechtsgeschichte geschrieben haben muss, vielleicht nicht einmal die
Gerichte beschäftigt hat, in den Mittelpunkt stellen.

Die Ausstellung wird am 16.04.18 um 18:00 Uhr in H II mit einem Vortrag eröffnet. Anschließend
findet im Foyer ein kleiner Empfang mit Kölsch und Brötchen statt, zu dem wir Sie und euch alle
herzlich einladen.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.strafrechtprof2.jura.uni-koeln.de/16104.html.

Am 20.04.2018 um 9.00-18.00 Uhr bietet Herr Nico S. Schmidt, der als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht tätig ist, im Seminarraum 2.225 den Workshop "Meine Dissertation- Mein Plagiat? Formalia und Zitierweise in der Dissertation".

Die Aberkennung der Doktorgrade zahlreicher bekannter Persönlichkeiten sorgt nicht zuletzt bei vielen Doktorandinnen und Doktoranden für große Unsicherheit. Zudem fürchten viele auch den Vorwurf einer wissenschaftlich unsauberen Arbeitsweise. Das korrekte Zitieren in einer juristischen Arbeit beinhaltet neben der Kenntnis unterschiedlicher Konventionen vor allem sprachliche Herausforderungen. Beide Problemfelder sind im Zweifel nicht bekannt, ihre Beherrschung wird jedoch zwingend erwartet.

Ein Schwerpunkt dieses Workshops liegt daher auf den Problemstellungen zu Quellenwiedergaben und Quellenbelegen. Daneben werden aber auch zahlreiche andere Fragen zu formalen und typographischen Konventionen erklärt, diskutiert und idealerweise verinnerlicht. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass konkrete Fragen zu eigenen Texten mitgebracht und beantwortet werden.

Weitere Informationen, insbesondere zur Anmeldung, finden Sie hier.

Die nächste Einführungswoche für Doktorandinnen und Doktoranden der Rechtswissenschaftlichen Fakultät wird vom 24.04. bis einschließlich 26.04.2018 stattfinden.

In der propädeutischen Einführungswoche der Graduiertenschule geht es vor allem darum, den Doktorandinnen und Doktoranden der Rechtswissenschaftlichen Fakultät einen kompakten und informativen Überblick über verschiedene mit der Promotionsphase verbundene Aspekte und Facetten zu geben. Unter anderem gibt es Beiträge zu relevanten Themen wie beispielsweise den rechtlichen Rahmenbedingungen der Promotion, der Erarbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen oder auch psychologischen Hemmnissen und deren Überwindung. In einer Podiumsdiskussion berichten ehemalige Doktorandinnen und Doktoranden ganz persönlich über ihre Erfahrungen mit dem Verfassen der Dissertation. Abgerundet wird das Programm durch einen spannenden Gastvortrag. Nicht zuletzt bietet die dreitägige Einführungswoche schließlich auch die Möglichkeit, sich mit anderen Promovierenden auszutauschen und zu vernetzen.

Die Einführungswoche richtet sich an alle Doktorandinnen und Doktoranden der Fakultät. Bitte beachten Sie, dass für diejenigen Doktorandinnen und Doktoranden, die ab dem 01.03.2014 angenommen wurden, die Pflicht besteht, sich spätestens ein Jahr vor der Antragstellung auf Zulassung zur Promotion zur Einführungswoche anzumelden und bis zur Antragstellung daran teilzunehmen (§ 3 Abs. 1 S. 1 lit. c PromO). Wir empfehlen ausdrücklich, die Einführungswoche so früh wie möglich während der Promotionsphase zu besuchen.

Weitere Informationen, insbesondere zur Anmeldung finden Sie unter http://www.gs.jura.uni-koeln.de/13141.html. Rückfragen können Sie gerne an jura-graduiertenschule(at)uni-koeln.de richten.

jura-graduiertenschule(at)uni-koeln.de

jura-graduiertenschule(at)uni-koeln.de

Ein wissenschaftlicher Diskurs zum Thema gute Lehre und Hochschuldidaktik kann nicht die Rechtswissenschaft isoliert betrachten, sondern muss Erfahrungen und Erkenntnisse anderer Disziplinen einbeziehen. Durch Perspektivenvielfalt sollen Gemeinsamkeiten herausgearbeitet, neue Horizonte eröffnet, alte und neue Wege zu guter Lehre aufgezeigt und gemeinsam beschritten werden.

Diesem Ziel dient unter anderem der Mittagstisch Gute Lehre. Er findet regelmäßig zwei-  bis viermal im Semester statt. Im Wechsel werden „juristische“ und allgemeine hochschuldidaktische Themen bei einem zwanglosen zweistündigen gemeinsamen Mittagessen diskutiert.  Den Auftakt eines jeden Treffens bildet ein Impulsreferat, das Grundlage der anschließenden - oft sehr lebhaften - Diskussion ist. 

Der nächste Mittagstisch gute Lehre findet am 25.04.2018 von 12.00 Uhr bis ca. 13.30 Uhr statt.

Den Impulsvortrag "Wandel des juristischen Arbeitsmarkts - Wandel der Juristenausbildung" wird Herr Prof. Dr. Matthias Kilian halten.

Weitere Informationen und Termine finden Sie unter http://www.kjll.jura.uni-koeln.de/kjll-mittagstisch.html. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an kompetenzzentrum-jura(at)uni-koeln.de.

Am 04.05.2018 findet ab 16.00 Uhr im Neuen Senatssaal der Universität zu Köln die 14. Rheinische Gesellschaftsrechtskonferenz statt.

Die Rheinische Gesellschaftsrechtskonferenz wird in diesem Jahr organisiert vom Institut für Gesellschaftsrecht der Universität zu Köln in Zusammenarbeit mit dem Institut für Handels- und Wirtschaftsrecht der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und dem Institut für Unternehmensrecht der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Bescheinigung für die Fortbildung zum Fachanwalt Handels- und Gesellschaftsrecht kann ausgestellt werden.

Die Einzelheiten zum Programm und zu den Anmeldemodalitäten finden Sie unter http://www.bilanzrecht.uni-koeln.de/15255.html.
Rückfragen können Sie gerne an post-bbs(at)uni-koeln.de bzw. telefonisch an 0221 470-5694 richten.

Am 15.05.2018 um 12.00-19.00 Uhr bietet Herr Prof. Dr. André Niedostadek in der Mediathek (ZMMK-Forschungsgebäude) einen Workshop zum Schreiben einer juristischen Dissertation an.

Der Tagesworkshop bietet die Gelegenheit, den eigenen Schreibstil zu reflektieren. Die Teilnehmer/innen lernen anhand einfacher und praktisch leicht umsetzbarer Tipps konkrete Hilfestellung für die Praxis - von A wie Aufschieberitis bis Z wie Umgang mit dem inneren Zensor. Behandelt werden neben konkreten Schreibtechniken (z. B. Clustering, Mindmapping, Paraphrasieren etc.) weitere praktische Anregungen und Tipps, um eine Dissertation zu meistern.

Ein Schwerpunkt liegt dabei vor allem auf stilistischen Fragestellungen und Formulierungstechniken. Eigene Textentwürfe können (und sollten) mitgebracht werden.

Weitere Informationen, insbesondere zur Anmeldung, finden Sie hier.

Ein wissenschaftlicher Diskurs zum Thema gute Lehre und Hochschuldidaktik kann nicht die Rechtswissenschaft isoliert betrachten, sondern muss Erfahrungen und Erkenntnisse anderer Disziplinen einbeziehen. Durch Perspektivenvielfalt sollen Gemeinsamkeiten herausgearbeitet, neue Horizonte eröffnet, alte und neue Wege zu guter Lehre aufgezeigt und gemeinsam beschritten werden.

Diesem Ziel dient unter anderem der Mittagstisch Gute Lehre. Er findet regelmäßig zwei-  bis viermal im Semester statt. Im Wechsel werden „juristische“ und allgemeine hochschuldidaktische Themen bei einem zwanglosen zweistündigen gemeinsamen Mittagessen diskutiert.  Den Auftakt eines jeden Treffens bildet ein Impulsreferat, das Grundlage der anschließenden - oft sehr lebhaften - Diskussion ist. 

Am 06.06.2018 von 12.00 Uhr bis ca. 13.30 Uhr wird Herr Prof. Dr. Gerd Morgenthaler zu "Das Forschungskolloquium - innovatives Lehrformat im Masterstudiengang Wirtschaftsrecht" referieren.

Weitere Informationen und Termine finden Sie unter http://www.kjll.jura.uni-koeln.de/kjll-mittagstisch.html. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an kompetenzzentrum-jura(at)uni-koeln.de.

Ein wissenschaftlicher Diskurs zum Thema gute Lehre und Hochschuldidaktik kann nicht die Rechtswissenschaft isoliert betrachten, sondern muss Erfahrungen und Erkenntnisse anderer Disziplinen einbeziehen. Durch Perspektivenvielfalt sollen Gemeinsamkeiten herausgearbeitet, neue Horizonte eröffnet, alte und neue Wege zu guter Lehre aufgezeigt und gemeinsam beschritten werden.

Diesem Ziel dient unter anderem der Mittagstisch Gute Lehre. Er findet regelmäßig zwei-  bis viermal im Semester statt. Im Wechsel werden „juristische“ und allgemeine hochschuldidaktische Themen bei einem zwanglosen zweistündigen gemeinsamen Mittagessen diskutiert.  Den Auftakt eines jeden Treffens bildet ein Impulsreferat, das Grundlage der anschließenden - oft sehr lebhaften - Diskussion ist. 

Am 18.07.2018 von 12.00 Uhr bis ca. 13.30 Uhr wird Herr Dr. Jens Prömse "Zum Projekt www.reflexive-praxis-jura.de - Das Zusammenspiel von Gestalt und Gehalt" sprechen.

Weitere Informationen und Termine finden Sie unter http://www.kjll.jura.uni-koeln.de/kjll-mittagstisch.html. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an kompetenzzentrum-jura(at)uni-koeln.de.