zum Inhalt springen

Öffentlicher Vortrag: Urbane Grünflächen - wer profitiert?

Am 13. September 2018 um 18.00 Uhr findet im Hörsaal XIa (Hauptgebäude) eine weitere interdisziplinäre Veranstaltung der Jungen Forschungsgruppe Nachhaltigkeit statt, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Die Erhaltung und Schaffung von Grünflächen in den Städten stellt einen wesentlichen Aspekt der nachhaltigen Stadtentwicklung dar. Die Konkurrenz zwischen Grün- und Bauflächen ist allerdings groß.
Der Vortrag von Herrn PD Dr. Fabian Thiel (Justus-Liebig-Universität Gießen) soll Wege für Gelingensbedingungen zur Erfassung und zum Ausgleich ökologischer Grundstückswerterhöhungen aufzeigen. Der Instrumentenkasten speist sich aus den Elementen Kontrolle, Freiheit und Gemeinschaft; Bau- und Planungsrecht, Grundstückswertermittlung, Verträge und Gemeinschaftseigentum zeigen die Möglichkeiten auf, den ökonomischen und sozialen Profit von und durch Grünflächen zu bestimmen. Denn Grünflächen müssen sich die Gemeinden eigentumsrechtlich leisten und gegen konkurrierende Nutzungen notfalls bauleitplanerisch und bodenpolitisch verteidigen können.

Die Junge Forschungsgruppe Nachhaltigkeit hat sich Ende 2015 gegründet und erforscht die heutzutage allgegenwärtige Maxime der Nachhaltigkeit. Dabei wendet sich sowohl den Erscheinungsformen der Nachhaltigkeit im Recht als auch ihrem außerrechtlichen Vorkommen zu und verfolgt einen interdisziplinären Ansatz.

Weitere Informationen zur Forschungsgruppe und zur aktuellen Veranstaltung finden Sie unter http://www.jfg-nachhaltigkeit.jura.uni-koeln.de.