zum Inhalt springen
Archiv

Veranstaltungen

Kölns Kampf gegen Intensivtäter

Die Kölner Initiative zur vernetzten Kriminalitätsbekämpfung (KIVEK) wurde im November 2016 mit dem Ziel gegründet, durch den Zusammenschluss von Stadt, Polizei und der Staatsanwaltschaft Köln gegen den Kreis der erwachsenen Intensivtäter effektiver vorgehen zu können. Zu diesem Zweck arbeiten Ermittler der Polizei, Mitarbeiter des Ausländeramtes und Staatsanwälte nicht wie sonst üblich tatbezogen, sondern täterbezogen zusammen. Alle Informationen über einen Beschuldigten fließen zentral zusammen. Dadurch können nicht nur die Ermittlungs- und Gerichtsverfahren beschleunigt werden, sondern man kann auch der organisierten Kriminalität entgegenwirken.

Die Leiterin der KIVEK, Frau Oberstaatsanwältin Sonja Iwand und ihr Team werden am 17. Januar 2017 um 18.30 - 20.00 Uhr in Hörsaal II (Hauptgebäude) das Projekt vorstellen und erste Ergebnisse präsentieren.

Es moderieren Prof. Dr. Frank Neubacher (Institut für Kriminologie) und Prof. Dr. Martin Waßmer (Institut für Strafrecht und Strafprozessrecht), beide Universität zu Köln.

Informationsabend für Studienaufenthalte im Ausland im Jahr 2018/19

In jedem akademischen Jahr besteht für Studierende der Rechtswissenschaftlichen Fakultät die Möglichkeit, für ein Semester (i. d. R. dann das Wintersemester) oder zwei Semester an einer der ausländischen Partneruniversitäten Jura zu studieren (in London ist ein Aufenthalt nur für ein volles Studienjahr möglich). Die ausgewählten Studierenden erhalten ein Stipendium (Mobilitätszuschuss) zwischen 150 und 250 Euro für max. 10 Monate. Über das ERASMUS-Programm kann man bis zu drei Mal gefördert werden: ein Mal während des Staatsexamensstudiums, ein zweites Mal im Rahmen eines Masterprogramms und schließlich ein drittes Mal als Promotionsstudierender.

Informieren Sie sich am 17.01.2018 um 19.00 Uhr im Neuen Senatssaal über einen Studienaufenthalt im Ausland im Jahr 2018/19!

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Zentrum für Internationale Beziehungen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät.

Absolventenfeier 2017

Die diesjährige Absolventenfeier findet am 19. Januar 2018 statt.
Besonders freuen wir uns, dass in diesem Jahr der Minister der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen, Herr Peter Biesenbach, als Festredner für die Veranstaltung gewonnen werden konnte. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die 5. ceres Ringvorlesung : „Die programmierte Gesundheit. Digitalisierung in der Medizin“

Die 5. ceres Ringvorlesung trägt den Titel „Die programmierte Gesundheit. Digitalisierung in der Medizin“. Die nächste Veranstaltung am 24.01. findet Mittwoch von 18:00 bis 19:30 Uhr im Hauptgebäude der Universität zu Köln (Hörsaal XII) statt.

Das Programm können Sie hier abrufen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Vortrag: Zukunftsgestaltung in unübersichtlichen Zeiten

Zum Potential politischer Strategien für eine nachhaltige Entwicklung

Über dieses hochaktuelle Thema wird Herr Prof. Dr. Harald Heinrichs von der Leuphana Universität Lüneburg am Donnerstag, 25. Januar 2018 ab 18 Uhr s.t. im Hörsaal G des Hörsaalgebäudes (Albertus-Magnus-Platz) der Universität zu Köln referieren. Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme und anschließenden Diskussion eingeladen.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.jfg-nachhaltigkeit.jura.uni-koeln.de/15978.html.