zum Inhalt springen
Archiv

Veranstaltungen

Ars Legendi-Preis für die rechtswissenschaftliche Lehre

Das Kompetenzzentrum für juristisches Lernen und Lehren hat 2012 beschlossen, die Tradition eines fachspezifischen Ars Legendi–Preises, wie er in der Vergangenheit siebenmal vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft vergeben wurde, in Kooperation mit dem Juristenfakultätentag und dem Stifterverband fortzuführen.

Während der Stifterverband künftig statt einer Disziplin/Fächergruppe eine besondere Lehrsituation fachübergreifend in den Fokus der Ausschreibung rückt, bleibt es für den „Fakultätenpreis“ (der ähnlich auch für Medizin, Ingenieurwissenschaften/Informatik sowie Mathematik/Naturwissenschaften vergeben wird) bei der Fachbindung.

Der Preis für die rechtswissenschaftliche Lehre soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des rechtswissenschaftlichen Nachwuchses sichtbar machen und einen karrierewirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren und sie über den eigenen Wirkungsbereich hinaus zu fördern. Er ist -dank der Unterstützung durch die Anwaltssozietät CMS Hasche
Sigle- mit 15.000,00 Euro dotiert.

Webseite der Veranstaltung

„Normative Welten“: Besuch des „Kaufmanns von Venedig“

Im Rahmen der Reihe „Normative Welten“ lädt der Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Rechtstheorie/Prof. Dr. Dan Wielsch ein zum Besuch einer viel besprochenen Aufführung von Shakespeares "Kaufmann von Venedig" am Donnerstag, 14.5.2015 im Schauspiel Köln. Das Stück unter Regie von Stefan Bachmann beginnt um 19.30 Uhr im Depot 2 (Schanzenstraße 6-20). Anmeldungen für das reservierte Kartenkontingent (studentischer Preis 7,70 €) bitte per Mail.

Is that the law?“ lässt Shakespeare den rechtssuchenden Shylock in der Gerichtsszene seines „Kaufmanns von Venedig“ ungläubig fragen. Er pocht auf seinen Anspruch, als Pfand für einen nicht zurückgezahlten Kredit „ein Pfund Fleisch“ aus dem Körper des Antonio schneiden zu dürfen, wie beide eher scherzhaft vereinbart hatten. Ob das unerbittliche positive Recht zur Durchsetzung gelangen kann oder die Billigkeit Korrekturen verlangt ist nur eine von zahlreichen, auch aktuellen juristischen Grundsatzfragen, die das Stück auf die Bühne bringt und es zur Inspiration eines ganzen Forschungsfelds von "law and literature" haben werden lassen.

Nähere Informationen zur Aufführung erhalten Sie hier.

International Investment Agreements – the Chinese Perspective on the Current Debate regarding TTIP and CETA

Das IILCC lädt für den 18.05.2015 zu einem Vortrag von Herrn Professor Manjiao Chi (Law School Xiamen University) zum Thema „International Investment Agreements – the Chinese Perspective on the Current Debate regarding TTIP and CETA“ ein.

Die Veranstaltung findet um 12 h s.t. (bis ca. 14 h) in der Bibliothek des Instituts für Luft- und Weltraumrecht (Universitäts-Hauptgebäude) statt. Als Lunch-Talk sind die Teilnehmer herzlich eingeladen, hierzu auch Mittagsverpflegung mitzuführen.

Um eine kurze Rückmeldung per Email im Falle der Teilnahme wird gebeten.

Diskussionsveranstaltung zum Thema „Der 3. Weg? - Funktion und Legitimation des § 153a StPO“

Im Namen des Vorstandes des Vereins zur Förderung des Instituts für Strafrecht und Strafprozessrecht lädt Prof. Dr. Michael Kubiciel Sie herzlich zu unserer nächsten Diskussionsveranstaltung ein.

Sie wird am 21. Mai 2015 um 18:00 Uhr in Hörsaal II der Universität zu Köln stattfinden. Wir freuen uns auf spannende Impulsvorträge mit daran anschließender Debatte zum Thema „Der 3. Weg? - Funktion und Legitimation des § 153a StPO“.

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht traditionell vor dem Institut die Gelegenheit, angefangene und neue Diskussionen bei Kölsch und Häppchen fortzusetzen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer.

Wir hoffen sehr, Ihr Interesse geweckt zu haben und Sie am 21.05.2015  begrüßen zu dürfen.

Symposium - 90. Jubiläum des Instituts für Luft und Weltraumrecht

Am 28. Mai 2015 veranstaltet das Institut für Luft und Weltraumrecht der Universität Köln ein Symposium. Der Anlass dieses Symposiums ist das 90. Jubiläum des Instituts, wobei 100 Jahre Luftraumrecht und 60 Jahre Weltraumrecht reflektiert werden.

Die Veranstaltung findet im Hörsaal 2 der Universität zu Köln statt.

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Der Ablaufplan der Veranstaltung ist hier zu finden.

7. Kölner Forum zum Arbeitsrecht

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät, das Institut für Arbeits- und  Wirtschaftsrecht sowie das Institut für Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht der Universität zu Köln laden ein zum 7. Kölner Forum zum Arbeitsrecht am Donnerstag, 28. Mai 2015, 9:30 Uhr s.t., Hörsaal I des WiSo-Gebäudes.

Anmeldung bis zum 15. Mai 2015 per Online-Anmeldeformular unter:
www.kuettner-rechtsanwaelte.de/arbeitsrechtsforum