zum Inhalt springen
Archiv

Veranstaltungen

Einführungswoche 2014 für Doktorandinnen und Doktoranden

In diesem Jahr wird erstmals die propädeutische Einführungswoche der Graduiertenschule der Rechtswissenschaftlichen Fakultät stattfinden. Dabei wird es vor allem darum gehen, einen kompakten und informativen Überblick über verschiedene mit der Promotionsphase verbundene Aspekte und Facetten zu geben. Herzlich eingeladen sind alle Doktorandinnen und Doktoranden sowie diejenigen, die in der nahen Zukunft eine Promotionsarbeit an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät anstreben.

Die Einführungswoche 2014 wird vom 03.-06.11. im Neuen Senatssaal stattfinden. Um eine Anmeldung bis zum 30.09. wird gebeten. Weitere Informationen, eine detaillierte Programmübersicht sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.

6. ELSA Märchen Moot Court

… die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen!“, so half das kleine Vögelchen der armen Aschenputtel, die vielen Linsen zu sortieren. Am Mittwoch, den 05. November um 18.30 Uhr haben die beiden dann die Chance, die böse Stiefmutter für all ihre niederträchtigen Taten büßen zu lassen, wenn sie vor der Märchenstrafkammer in Hörsaal A2 gegen sie aussagen.
 
Freut euch auf den traditionellen 6. ELSA Märchen Moot Court und erlebt eure Professoren und AG-Leiter sowie einen echten Staatsanwalt als Figuren des Märchenwaldes, inspiriert von den Gebrüdern Grimm und dem modernen Strafrecht – alles an einem Abend!
Lasst euch überraschen, wie Professor Weigend als vorsitzender Richter Ruhe und Ordnung in seinen Gerichtssaal bringt, in dem es vor Figuren aus dem Märchenwald – alias Prof. Wassmer, Prof. von Gall, Prof. Rolfs und viele mehr – nur so wimmelt.
 
Wir freuen uns auf euch in der Verhandlung und natürlich auch zum anschließenden Umtrunk im Hörsaalgebäude!

43. Energierechtliche Jahrestagung 2014

Am 06. November 2014 wird die 43. Energierechtliche Jahrestagung des Instituts für Energierecht an der Universität zu Köln stattfinden.

Die Jahrestagungen des Instituts für Energierecht an der Universität zu Köln gehören traditionell zu den wichtigsten Veranstaltungen im Bereich des Energierechts in Deutschland. Seit über 50 Jahren kommen Vertreter der Behörden und Gerichte, der Energiewirtschaft, der Anwaltschaft und der Wissenschaft zu einem intensiven Meinungsaustausch zusammen.

Hinweis: Die Teilnehmer erhalten eine Bescheinigung, die als Nachweis i.S.d. § 15 FAO vorgelegt werden kann.

Nähere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier.

Security Council Sanctions and the Rule of Law

Während ein umfassender Rechtsschutz gegen Sanktionen des Sicherheitsrats nicht besteht, wurde dem Al-Quaida-Ausschuss ein Office of the Ombudsperson zur Seite gestellt, das die Aufgabe hat, durch unabhängige Prüfung von Beschwerdefällen für zusätzliche Fairness und Transparenz zu sorgen. Die kanadische Juristin Kimberly Prost, die mit diesem Amt betraut wurde, berichtet über ihre Erfahrungen und stellt diese in einen Zusammenhang mit der weitergehenden Sanktionspraxis des Sicherheitsrats.


Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung entnehmen Sie bitte hier.

Kölner Jahresausblick - Gesellschafts-und Kapitalmarktrecht 2015

 

 

Das Institut für Gesellschaftsrecht der Universität zu Köln lädt zur 10-jährigen Jubiläumsveranstaltung des Kölner Jahresausblicks ein.


Das Tagesprogramm können Sie folgendem Plan entnehmen.

Anwaltliches Berufsgeheimnis in Zeiten digitaler Ausspähung

Im Rahmen der Ringvorlesung Anwaltsberuf findet am 18.11.2014 um 16 Uhr in S 11 im neuen Seminargebäude eine weitere Veranstaltung statt.

Rechtsanwälte üben einen sog. Vertrauensberuf aus – Essentiale des Vertrauens, das Mandanten ihrem Rechtsanwalt entgegenbringen, ist die unbedingte Vertraulichkeit der Kommunikation zwischen Anwalt und Mandant, die durch das anwaltliche Berufsgeheimnis geschützt wird. Diese Vertraulichkeit sichert der Gesetzgeber durch das Strafrecht, Berufsrecht und Verfahrensrecht ab.

Die Rechtsanwälte Dr. Peter Thümmel, Mitglied der Satzungsversammlung bei der Bundesrechtsanwaltskammer und ehemaliger Präsident der Rechtsanwaltskammer Köln, und Dr. Marcus Werner, Namenspartner bei Werner Rechtsanwälte Informatiker, berichten über die Herausforderungen, die die Vernetzung der Gesellschaft und damit einhergehende Möglichkeiten der Sammlung und Verarbeitung von persönlichen Daten insbesondere für Angehörige der Berufe, die zu den Berufsgeheimnisträgern zählen, mit sich bringen.

Auftaktveranstaltung Cologne LEXperience

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln steht seit langem nicht nur für eine vorzügliche Vorbereitung auf das Staatsexamen, sondern auch für innovative didaktische Initiativen, welche die Studierenden auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten sollen.

Die Eröffnungsveranstaltung zu Cologne LEXperience findet am 24. November 2014, um 18 Uhr im Neuen Senatssaal der Universität Köln statt.

Sie sind herzlich eingeladen, uns bei der Eröffnung des Projekts zu begleiten und im Anschluss bei einem gemeinsamen Imbiss über das Projekt zu diskutieren. Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!

Nähere Informationen zu der Veranstaltung, sowie zur Anmeldung finden Sie hier.

Mörder ist -wer?

Nach Jahrzehnten wissenschaftlicher Debatte zeigt sich Bundesjustizminister Heiko Maas entschlossen, den Mordparagraphen, zu ändern. Es gehe nicht mehr um das Ob, sondern nur noch um das Wie, stellte Maas unlängst in der Süddeutschen Zeitung klar. Wie das Strafgesetzbuch den unterschiedlich hohen Unrechtsgehalt von Tötungsdelikten Rechnung tragen soll, ist jedoch umstritten. Die Vorschläge reichen von Regelbeispielmodellen bis zu tatbestandlich farblosen Strafzumessungslösungen.

Der Verein zur Förderung des Instituts für Strafrecht und Strafprozessrecht der Universität zu Köln möchte mit Ihnen über die Reformnotwendigkeit und Reformvorschläge am

Dienstag, 25.11.2014 um 18:00 Uhr, Hörsaal II

diskutieren. Wir freuen uns, dass sich

  • Frau Dr. Anke Morsch, Staatssekretärin im Justizministerium des Saarlandes
  • Frau Rechtsanwältin Edith Lunnebach, Köln
  • Herr Josef Janßen, Vorsitzender Richter am Landgericht Bonn
  • Herr Professor Dr. Tonio Walter, Richter am Oberlandesgericht


bereit erklärt haben, die Diskussion mit Impulsreferaten vorzubereiten.

Symposion: Anwaltschaft und Anwaltsgerichtsbarkeit

Das Institut für Anwaltsrecht an der Universität zu Köln läd herzlich zum diesjährigen anwaltlichem Symposion am 28.11.2014 ein.

In diesem Jahr befasst sich das anwaltliche Symposion mit der Gegenwart und Zukunft der Anwaltsgerichtsbarkeit in Deutschland. Gegenstand der Tagung ist damit ein Aspekt der anwaltlichen Selbstverwaltung, der in der Vergangenheit nur wenig Aufmerksamkeit erfahren hat. Hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Praxis werden zu verschiedenen Facetten des Generalthemas sprechen, zudem ist ausreichend Zeit für eine hoffentlich angeregte Diskussionen und eine Generalaussprache eingeplant.

Hinweis: Die Veranstaltung findet im Tagungsraum 004 des neuen Seminargebäudes statt und nicht, wie angekündigt, im neuen Senatssaal.

Das Programm und weitere Details zum Sympsion entnehmen Sie hier.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.