zum Inhalt springen
Archiv

Veranstaltungen

Exkursion nach Berlin

by jeff_w_brooktree on Flickr | Some rights reserved.

Das ZIB Jura bietet vom 01.-03.10.2012 eine Exkursion nach Berlin an. Teilnehmen können alle Jura-Studierenden. Informationen zum Ablauf der Fahrt und wichtige Informationen zur Teilnahme finden Sie im Programm und auf dem Anmeldebogen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Erfahrungsaustausch E-Learning

Am Montag, den 01. Oktober 2012, um 14:00 Uhr findet im Sitzungszimmer des Dekanats zum dritten mal ein Erfahrungsaustausch zum Thema E-Learning an der Fakultät statt.

Alle Interessierten sind, auch im Namen von Prof. von Coelln und Prof. Dauner-Lieb für das Kompetenzzentrum für juristisches Lernen und Lehren der Fakultät hierzu herzlich einladen. 

Themen sollen unter anderem sein:

  • Nachbesprechung des vergangenen Semesters und Vorstellung von Projekten
  • Aktuelle Informationen rund um das Thema E-Learning und das kommende Semester
  • Fördermittelausschreibung "Innovation in der Lehre – Förderung von innovativen Lehrprojekten durch Qualitätsverbesserungsmittel" (http://www.portal.uni-koeln.de/4994.html) - Chancen für E-Learning-Projekte?

Sie würden uns die Planung erleichtern, wenn Sie uns eine kurze Rückmeldung (an jura-it(at)uni-koeln.de) geben, ob Sie teilnehmen und ggf. auch ein eigenes Projekt vorstellen möchten.

Beste Grüße
Lars Janßen, Kompetenzzentrum für juristisches Lernen und Lehren
Martin Boenigk, Jura-IT

Einführungswoche der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und Fachschaft Jura

In der Einführungswoche zum Wintersemester 2012/2013 möchte Sie die Rechtswissenschaftliche Fakultät und die Fachschaft Jura herzlich willkommen heißen. In der Woche vom 01. - 05. Oktober 2012 werden Ihnen neben ersten Orientierungshilfen unter anderem Hinweise zum Inhalt und Aufbau Ihres Studiums gegeben. Im Vortragsprogramm erfahren Sie bereits einiges über die Grundlagen des Rechts und über juristische Methoden. Zusätzlich haben Sie nachmittags Gelegenheit, sich in Kleingruppen kennenzulernen.

Eine detaillierte Terminübersicht finden Sie im Programm der Einführungswoche. Davon abgesehen verweisen wir im Hinblick auf eventuell eintretende Änderungen auf die Erstsemester-Infos des Studien- und Karriereberatungszentrums.


Wir wünschen allen Studienanfängern einen gelungenen Start ins Studium!

Einführung in das Hauptstudium und Vorstellung der Schwerpunktbereiche

Am Montag, den 08.10.2012 findet von 09.30 bis 12.30 Uhr die Veranstaltung "Einführung in das Hauptstudium und Vorstellung der Schwerpunktbereiche" statt.

ACHTUNG! Raumänderung: Wegen der Begrüßung der Erstsemester durch den Rektor muss die Veranstaltung in Hörsaal B verlegt werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende mit bestandener Zwischenprüfung. Das genaue Programm können Sie hier abrufen.

Hochschuldidaktische Schulung

Erneut konnten wir den erfahrenen Dozenten Herrn Dr. Rolf Meier, der sonst etwa auch Prüfer im Staatsexamen und AG-Leiter des Juristischen Vorbereitungsdienstes schult, für eine hochschuldidaktische Schulung an unserer Fakultät gewinnen.

Am Montag, den 08. Oktober 2012, wird er im Neuen Senatssaal eine eintägige Einführung zum Leiten juristischer Arbeitsgemeinschaften (Lern- und Lehrtechnik, Zeiteinteilung etc.) anbieten. Diese Veranstaltung richtet sich insbesondere an AG-Leiter, steht aber auch anderen interessierten Fakultätsangehörigen offen, die in der Lehre tätig sind.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Karina Lüdenbach (jura-didaktik(at)uni-koeln.de).

Kölner Gespräche zum Energierecht

Die nächsten „Kölner Gespräche zum Energierecht“ finden am

Donnerstag, den 11. Oktober 2012, 19.00 Uhr,
im Maternushaus, Kardinal-Frings-Str. 1-3,
in 50668 Köln, statt.

Es referiert Herr Dr. Bodo Herrmann, Leiter des Referats Anreizregulierung, Bundesnetzagentur, Bonn, zum Thema:
„Aktueller Stand und Zukunft der Qualitätsregulierung der Energienetze“.

Anmeldungen bitte zeitnah per e-Mail, Telefon oder Fax an das Institut für Energierecht.

Bewerbung Moot Court im Völkerstrafrecht

Am 14. Oktober 2012 endet die Bewerbungsfrist für die Teilnahme an der ICC Trial Competition, einem Moot Court im Völkerstrafrecht.

Für die Teilnahme am Moot Court wird ein Freisemester gewährt.

Weitere Informationen zur ICC Trial Competition und zum Kölner Team finden Sie auf der Homepage des Lehrstuhl für deutsches und internationales Strafrecht.

Präsentationsvorträge/ Habilitationsausschuss

Präsentationsvortrag von Herrn Dr. Christian Deckenbrock zum Thema "Die Haftung des Scheingesellschafters" sowie von Herrn Dr. Michael-Lysander Fremuth "Zur Aktualität des Trennungsgebotes zwischen Polizeien und Nachrichtendiensten" im Rahmen der Sitzung des Habilitationsausschusses am Donnerstag, 18. Oktober 2012, 15 Uhr, Institut für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre.

Die Montagsreihe geht weiter

In Kooperation bieten CENTRAL und Studien- und Karriereberatungszentrum unserer Fakultät eine Reihe von Abendveranstaltungen unter dem Motto "Deine Karriere beginnt montags" an. Zu den vielen interessanten Veranstaltungen zählen etwa "Das Lektorat als Quereinstieg" oder "Der Umgang mit ausländischer Mandantschaft".

Den Auftakt wird RA Dr. Armin Winnen am 22.10.2012 mit der Veranstaltung "Tipps zur Examensvorbereitung" machen

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.jura.uni-koeln.de/montagsreihe.

Staatlicher Zugriff auf privates Vermögen - zur Zukunft von Vermögens- und Erbschaftssteuer

Die Kölner Juristische Gesellschaft lädt am 22.10.2012 um 18:30 Uhr im Berufsinformationszentrum (BIZ) zu einem Vortrag von Prof. Dr. Johanna Hey zum Thema "Staatlicher Zugriff auf privates Vermögen - zur Zukunft von Vermögens- und Erbschaftssteuer" ein. 

weitere Informationen zur Veranstaltung

Der Fall Pussy Riot – Kunst oder kriminell?

Kirche, Politik und Recht in Russland" - Podiumsgespräch

Das Institut für Ostrecht und das Lew Kopelew Forum laden am 22. Oktober 2012, 19.00 Uhr zu einem Podiumsgespräch ein.

Der Prozess gegen die feministische, regierungs- und kirchenkritische Punk-Band „Pussy Riot“ hat im Westen für viel Empörung gesorgt. Er wurde als unfair und rechtsstaatswidrig kritisiert. Die Veranstaltung fragt, wieweit diese Kritik berechtigt ist. Wurden im Prozess internationale Menschenrechtstandards eingehalten? Letztlich soll auch gefragt werden, wie das deutsche Rechtssystem reagiert hätte: Wo finden Kunst- und Meinungsfreiheit ihre Grenze und wo beginnt der Schutz religiöser Gefühle?

Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Thomas Bremer, Ökumenisches Institut, Universität Münster
  • Prof. Dr. Caroline von Gall, Institut für Ostrecht, Universität zu Köln
  • Andrej Umansky, Institut für Strafrecht und Strafprozessrecht, Universität zu Köln

weitere Informationen zur Veranstaltung

Ringvorlesung Anwaltsberuf

Im Wintersemester 2012/13 werden im Rahmen der von Prof. Dr. Martin Henssler und Prof. Dr. Hanns Prütting, Direktoren des Instituts für Anwaltsrecht an der Universität zu Köln, angebotenen Ringvorlesung „Anwaltsberuf“ Referenten zu den folgenden Themen vortragen:

  • 23.10.2012: RA Dr. Matthias Kilian, Soldan Institut, Köln, „Die Berufssituation junger Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte – Ergebnisse einer empirischen Studie“
  • 13.11.2012: RAin Julia Küest, HFK Rechtsanwälte LLP, Stuttgart, „Anwaltliche Tätigkeit im Bau- und Architektenrecht“
  • 04.12.2012: RAin Dr. Ute Ploch-Kumpf, Justizministerium NRW, Düsseldorf, „Anwaltsorientierung in den Juristischen Prüfungen und künftige Praxis“
  • 29.01.2013: Prof. Dr. Martin Henssler / Prof. Dr. Hanns Prütting, Institut für Anwaltsrecht an der Universität zu Köln, „Aktuelle Themen des anwaltlichen Berufsrechts“

Die Veranstaltungen finden jeweils dienstags von 16.00 bis 17.30 Uhr in Raum S 11 im Neuen Seminargebäude (Gebäudenummer 106) statt.

Weitere Informationen zur Ringvorlesung

Praktikerseminar Medienrecht

Das Institut für Rundfunkrecht veranstaltet unter der Leitung von Professor Dr. Karl-Nikolaus Peifer im Wintersemester 2012/13 ein Praktikerseminar, in dem Experten zu aktuellen Fragen aus ihrer Berufspraxis vortragen und sich der Diskussion stellen. Übergreifendes Thema sind in diesem Semester urheberrechtliche Fragen, die sich insbesondere im Zusammenhang mit Filesharing stellen.

Die Reihe startet am 24.10.2012 mit dem Vortrag von RA Christian Solmecke, LL.M. zum Theme "Filesharing - Neue und neueste Rechtsfragen"

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Wettbewerb Client Interviewing

Am Montag, 29.10.2012 findet um 18 Uhr in S13 (Seminargebäude) die Einführungsveranstaltung zu dem Wettbewerb Client Interviewing statt.

Reden ist Silber, Verständigung ist Gold - In der Einführungsveranstaltung zum Wettbewerb geben Anwältinnen und Anwälte der renommierten, international tätigen Kanzlei Oppenhoff & Partner, Köln, einen Einblick in die Grundprinzipien der Kommunikation im Rahmen einer Mandatsbeziehung. Vertreter/innen der Kanzlei Oppenhoff & Partner berichten aus ihrer langjährigen Erfahrung über praktische Probleme und geben Tipps zum Umgang mit „schwieriger“ Mandantschaft.

Zusätzlich wird Dr. Wilder den Teilnehmern der Einführungsveranstaltung noch einige Formulierungshilfen und Strategien mit auf den Weg geben.  Anschließend wird ELSA Köln die Client Interviewing Competition vorstellen. Der Wettbewerb bietet die Möglichkeit, die für den Anwaltsberuf unerlässlichen Fähigkeiten ohne intensive Vorbereitung praktisch zu erlernen.

Außerdem wird den Teilnehmern des Wettbewerbs der  Schlüsselqualifikationsnachweis durch das CENTRAL ausgestellt.

Zusätzlich wird Dr. Wilder den Teilnehmern der Einführungsveranstaltung noch einige Formulierungshilfen und Strategien mit auf den Weg geben.  Anschließend wird ELSA Köln die Client Interviewing Competition vorstellen. Der Wettbewerb bietet die Möglichkeit, die für den Anwaltsberuf unerlässlichen Fähigkeiten ohne intensive Vorbereitung praktisch zu erlernen. Außerdem wird den Teilnehmern des Wettbewerbs der Schlüsselqualifikationsnachweis durch das CENTRAL ausgestellt.

International Law and Diplomacy in the Libyan Civil War

Das Institute for International Peace and Security Law unter der Leitung von Herrn Professor Claus Kreß lädt im Wintersemester zu verschiedenen Gastvorträgen mit renommierten Dozenten aus dem In- und Ausland ein. Die Veranstaltungen finden regelmäßig im Arbeitsraum des Instituts für Strafrecht und Strafprozessrecht statt.

Zum Auftakt wird Herr Professor Stefan Talmon, Co-Direktor des Instituts für Völkerrecht der Universität Bonn, am 29. Oktober 2012 um 19.00 Uhr zum Thema "International Law and Diplomacy in the Libyan Civil War" referieren.

Der NSU und der Verfassungsschutz

Die rechtsextreme-terroristische Vereinigung NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) wird verdächtigt, die Neonazi-Mordserie in den Jahren 2000 - 2006 an ausländischen Gewerbetreibenden, das Nagelbomben-Attentat in Köln im Jahre 2004 sowie den Polizistenmord in Heilbronn im Jahre 2007 begangen zu haben.

Immer wieder berichten Medien, die Verfassungsschutzbehörden hätten in dieser Zeit zumindest über V-Spitzel Kontakt zu den NSU-Mitgliedern gehabt. Was war bei der NSU die Rolle des Verfassungsschutzes? Was war die Rolle der V-Spitzel? Welche „Beihilfe“-handlungen von V-Spitzeln/des Verfassungsschutzes gegenüber der NSU sind bekannt? Wo liegen die rechtlichen Grenzen für V-Spitzel und für den Verfassungsschutz? Haben sich V-Spitzel und Verfassungsschutz strafbar gemacht? Hätten die NSU-Straftaten verhindert werden können?

Referenten:
Dr. Eva Högl, MdB, Sprecherin der SPD-Bundesfraktion im Untersuchungsausschuss „Terrorgruppe NSU“, Berlin
Hans Leyendecker, Journalist der Süddeutschen Zeitung, Leichlingen

Die vom Kölner Anwaltsverein und dem Verein des ISS der Universität zu Köln organisierte Veranstaltung findet statt am 31.10.2012 um 19:30 Uhr in Hörsaal B im Hörsaalgebaude.

weitere Informationen zur Veranstaltung