zum Inhalt springen

Prof. Dr. Frauke Rostalski

Neue Inhaberin des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Rechtsvergleichung.

Frau Professor Rostalski ist seit dem 1.8.2018 Inhaberin des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Rechtsvergleichung an der Universität zu Köln.

Nach ihrer u.a. durch Stipendien der Deutschen Forschungsgemeinschaft, des DAAD, des Marie-Curie-Programms der Europäischen Union sowie der Volkswagenstiftung geförderten Promotions- und Habilitationsphase am Kriminalwissenschaftlichen Institut der Philipps-Universität Marburg verbrachte sie einen einjährigen Forschungsaufenthalt an der State University of New York, Buffalo, NY. Während ihrer Habilitationszeit promovierte sie außerdem im Fach Philosophie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der Grundlagen des (Straf-)Rechts. Darüber hinaus beschäftigt sie sich neben dem Wirtschaftsstrafrecht mit Grenzfragen zwischen Medizin, Recht und Ethik sowie den Herausforderungen durch Künstliche Intelligenz für Recht und Moral.

Im Wintersemester bietet Frau Professor Rostalski ein strafrechtliches Vorbereitungsseminar an und leitet die Veranstaltungen Strafrecht I sowie Medizinstrafrecht.

Wir heißen Frau Professor Rostalski herzlich willkommen und wünschen ihr einen guten Start!

31. Cologne Law Soccer Cup

Scientific Sachsonians verteidigen ihren Titel!

Zum Ausklang des Sommersemesters 2018 fand am 4. August das alljährliche, fakultätsinterne Fußballturnier – der "Law Soccer Cup" – statt. Die Institute und Einrichtungen der Fakultät hatten bei sonnigem Wetter die Möglichkeit, ihre Kräfte zu messen, um am Ende die Peter J. Tettinger Trophy „mit nach Hause" zu nehmen.

Die sommerlichen Temperaturen forderten schon vor Beginn des Turniers einige Anpassungen. Die Spielfelder wurden etwas verkleinert und die Spielzeit für die K.O.-Spiele von 15 auf 12 Minuten reduziert.
Der personell arg gebeutelte Titelverteidiger vom Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, die Scientific Sachsonians, schien mit der Doppelbelastung aus Turnierorganisation und -teilnahme zunächst überfordert. Er fand aber mit der Unterstützung von Professor Sachs zur eigenen Stärke zurück und marschierte ins Finale. Hier behielten die Scientific Sachsonians schließlich mit ihrer ganzen Routine die Nerven und setzten sich im 9m-Schießen gegen die Équipe DFM durch. Letztere durften sich darüber freuen, dass ihre Fans zu den besten des Turniers gewählt wurden. Das Spiel um Platz 3 konnte übrigens Dynamo Drittmittel gegen die Red Tax Tigers, das Überraschungsteam des Turniers, für sich entscheiden und sich somit neben der Trophäe für den besten Teamnamen auch den Pokal für den dritten Platz sichern. Professor Haferkamp durfte verdient den Sonderpreis als bester spielender Professor mit nach Hause nehmen.
Nach der anschließenden Siegerehrung, die von Professor Sachs und einem Mitarbeiter des Hauptsponsors PWC durchgeführt wurde, war die Stimmung ausgelassen und das Sportereignis klang fröhlich aus.

Neben dem eigentlichen Fußballturnier wurde die Veranstaltung mit einer von der Vermögensberatungsgesellschaft Horbach organisierten Speed-Shot-Challenge und der Möglichkeit, sich eines Grills zu bedienen, abgerundet.
Ferner verteilten Mitarbeiter des Hauptsponsors PWC, ohne den das ganze Turnier nicht möglich gewesen wäre, Säfte an ihrem Stand.

Alles in allem war es ein gelungener Semesterabschluss, nicht nur für die siegreichen Teams.

Im kommenden Jahr ist also wieder der Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht mit der Ausrichtung des Turniers betraut. Dann wird eine Ära zu Ende gehen, da es die letzte Teilnahme der Scientific Sachsonians sein wird. Der 32. Cologne Law Soccer Cup steht daher schon jetzt unter einem ganz besonderen Stern und man kann auf ein außergewöhnliches Turnier hoffen.