zum Inhalt springen

Junges Kolleg der NRW-Akademie nimmt Nachwuchswissenschaftlerin der Fakultät auf

Anerkennung exzellenter rechtswissenschaftlicher Forschung

Sieben junge Forscher/innen haben sich im Auswahlverfahren für das Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste durchgesetzt.

Unter ihnen auch die 34jährige Kölner Juristin Anne Sanders. Sie verstärken das Kolleg in den Disziplinen der Geistes-, Natur-, und Ingenieurwissenschaften. „Ich freue mich, dass wir erneut herausragende Nachwuchswissenschaftler in unsere Reihen aufnehmen können“, sagte Akademiepräsident Hanns Hatt. Das Junge Kolleg, das 2006 zusammen mit der Stiftung Mercator ins Leben gerufen wurde, habe sich zu einem „Aushängeschild für junge, exzellente Forschung in Nordrhein-Westfalen“ entwickelt, so Hatt. Ihm gehören 30 Wissenschaftler aus ganz NRW an.

Mehr als 100 Bewerbungen lagen für die Aufnahme ins Junge Kolleg vor. Die Auswahljury entschied sich am Ende für sieben JungwissenschaftlerInnen, die im Rahmen des Konzerts zum Neuen Jahr am 17. Januar 2012 offiziell ins Junge Kolleg aufgenommen werden.

Frau Sanders wird ab Januar 2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht und Europäische Privatrechtsentwicklung (Prof. Dr. Barbara Dauner-Lieb).

Vorstellung der Schwerpunktbereiche

In Zusammenarbeit mit den Lehrstühlen und Instituten unserer Fakulät ist die Webseite " Vorstellung der Schwerpunktbereiche " entstanden, auf der Sie sich umfassend über alle angebotenen Schwerpunktbereiche informieren können.

Sie erhalten einen Überblick über die Inhalte der verschiedenen Bereiche sowie über das aktuelle Lehrveranstaltungsangebot. Außerdem finden Sie ein Video-Podcast zu der Veranstaltung "Einführung in das Hauptstudium und Vorstellung der Schwerpunktbereiche" vom 10. Oktober 2011.

Beiträge der Veranstaltung "Einführung in das Hauptstudium und Vorstellung der Schwerpunktfächer" vom 10. Oktober 2011.

Beiträge der Veranstaltung "Einführung in das Hauptstudium und Vorstellung der Schwerpunktfächer" vom 10. Oktober 2011. 

Beiträge der Veranstaltung "Einführung in das Hauptstudium und Vorstellung der Schwerpunktfächer" vom 10. Oktober 2011.

Weihnachtsferien

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät wünscht frohe Weihnachten, erholsame Feiertage und ein glückliches neues Jahr 2012!

Das Dekanat und das Prüfungsamt bleiben vom 24.12.2011 bis 1.1.2012, das Studien- und Karriereberatungszentrum sowie das Zentrum für Internationale Beziehungen vom 24.12.2011 bis 8.1.2012 geschlossen.

Bitte beachten Sie auch folgende geänderte Öffnungszeiten der Bibliotheken:

Vom 24. bis 26.12. sowie vom 31.12. bis 1.1. sind sämtliche Bibliotheken geschlossen.

Für die Universitätsbibliothek gelten vom 27. bis 30.12. geänderte Öffnungszeiten.

Das Rechtswissenschaftliche Seminar hat vom 27. bis 30.12. zu den regulären Zeiten geöffnet.

Die Institutsbibliotheken sind zwischen den Jahren überwiegend geschlossen; die Bibliothek des Rechtshauses hat jedoch vom 27. bis 29.12. von 8 bis 20 Uhr geöffnet, am 23. sowie 30.12. schließt sie jedoch bereits um 14 Uhr. Bei den übrigen Institutsbibliotheken empfiehlt sich eine direkte Nachfrage.