zum Inhalt springen

Lehre im Überblick

Foto: Pascal Bünning

Die Lehre in der Rechtswissenschaftlichen Fakultät orientiert sich am Leitbild des sog. Einheitsjuristen, der den Abschluss der ersten Prüfung als Zugangsvoraussetzung für alle typisch juristischen Berufe in Richter-, Staats- und Rechtsanwaltschaft und im höheren Verwaltungsdienst prägt. In der Überzeugung, dass die Zielsetzungen des Leitbildes auch für die erfolgreiche Tätigkeit außerhalb dieser Berufe entscheidend ist, möchte die Fakultät ihren Studierenden die Fähigkeiten zu vertieftem wissenschaftlichen Arbeiten und zur eigenständigen Erschließung neuer Entwicklungen sowie zu kritischem Denken und zu verantwortlichem Handeln in einem freiheitlichen, demokratischen und sozialen Rechtsstaat vermitteln und Studierende gleichzeitig auf die Herausforderungen der Internationalisierung des Rechts vorbereiten.

Alle an der Fakultät forschenden Professorinnen und Professoren sowie eine große Zahl hervorragender Lehrbeauftragter aus Wirtschaft, Justiz und Verwaltung tragen die rechtswissenschaftliche Lehre in Köln. Gemeinsam garantieren sie eine engagierte, methodisch moderne Lehre und eine ausgeprägte Praxisnähe der juristischen Ausbildung.

Die Vielseitigkeit des Forschungsspektrums an der Fakultät wirkt sich für Studierende nicht nur in der Gewährleistung des Pflichtfachkanons in jedem Semester, sondern insbesondere in einer bundesweit nahezu einzigartigen Möglichkeit, individuelle fachliche Schwerpunkte, z. B. in einem der im Studiengang Rechtswissenschaft mit Abschluss erste Prüfung angebotenen 14 Schwerpunktbereiche, zu setzen, aus.

Ein weiteres Markenzeichen der Kölner Fakultät ist ihre internationale Ausrichtung. Studierende können sich nicht nur vor Ort durch die Wahl eines entsprechenden Schwerpunktbereiches oder den Erwerb des Certificate in United States‘ Law, sondern auch dank zahlreicher Partnerschaften, Kooperationen und Austauschprogramme mit ausländischen Fakultäten während ihres Studiums Kenntnisse und Erfahrungen im internationalen Recht zu sammeln und sich ein fundiertes internationales Profil aufbauen.

Das Studienangebot spiegelt die Stärken der Fakultät wieder:
Die Fakultät bietet neben dem klassischen Studiengang Rechtswissenschaft mit Abschluss erste Prüfung insbesondere vier erfolgreiche binationale Bachelorstudiengänge (deutsch-französische, deutsch-englische, deutsch-türkische und deutsch-italienische Rechtswissenschaft) an, die zu Doppelabschüssen und damit zur Qualifikation in zwei Staaten führen und gleichzeitig den Weg zur ersten Prüfung eröffnen.
Spezialisierungsmöglichkeiten für fortgeschrittene oder schon praktisch tätige Juristen eröffnen die
Masterstudiengänge Wirtschaftsrecht, Unternehmensteuerrecht, deutsch-türkisches oder deutsch-französisches Wirtschaftsrecht und zukünftig auch deutsches und italienisches Recht sowie der Masterstudiengang für ausländische Juristinnen und Juristen. Darüber hinaus umfasst das Studienangebot der Fakultät verschiedene interdisziplinäre Studiengänge mit anderen Fakultäten der Universität, wie z. B. den Studiengang „Medienwissenschaft“ oder den Studiengang „International Master of Environmental Sciences“.

Studierende, die sich für ein Studium an unserer Fakultät entscheiden, erwartet eine von Anfang bis Ende qualitativ hochwertige Ausbildung. Profitieren können Studierende vor allem vom Studien- und Karriereberatungszentrum, das Studierende von Anfang an und auch nach dem Studium unterstützt, vom Zentrum für internationale Beziehungen, das Studierende auf dem Weg ins und aus dem Ausland nach Deutschland umfassend betreut, und vom CENTRAL, das die für den Beruf wichtigen Schlüsselqualifikationen vermittelt. Auch das Programm „Recht aktiv“ begleitet Studierende vom ersten Semester an mit vielfältigen Angeboten durch das Studium. Besonders wertvoll ist der fakultätseigene Große Examens- und Klausurenkurs, der eine hervorragende, kostenfreie Vorbereitung auf die staatliche Pflichtfachprüfung mit realitätsnahem Klausurentraining ermöglicht.

Dem Austausch zwischen diesen Einrichtungen und anderen innovativen Lehrangeboten innerhalb (und auch außerhalb) der Fakultät dient das Kompetenzzentrum für juristisches Lernen und Lehren. Es unterstützt die Bemühungen der Fakultät, angehenden Juristen ein sinnvoll aufgebautes, in überschaubarer Zeit gut studierbares, wissenschaftlich vertieftes und gleichzeitig praxisorientiertes Studium zu bieten. Die Fakultät hat mit seiner Gründung erneut unter Beweis gestellt, wie viel ihr daran liegt, auch in Zukunft neben wegweisender Forschung qualitativ hochwertige Lehre und individuelle Betreuung zu gewährleisten.